Vorlesewettbewerb 2018

Vorlesewettbewerb 2018

Am 9. Mai fand in der Oberschule Pestalozzischule zum dritten Mal der Lesewettbewerb der 5. ,6. und 7. Klassen statt. Bereits im Vorfeld wurden jeweils zwei Klassensieger ermittelt, die zu einem Lesetraining in die Stadtbücherei nach Misburg eingeladen wurden. Zur Vorbereitung sollten die Schüler mit einem Korken im Mund einfache Sätze oder Zungenbrecher sprechen oder durch richtige Atmung die innere Ruhe finden, aber auch – außerhalb des gewohnten Klassenverbandes – einen fremden Text vorlesen.
Am Tag vor Himmelfahrt war es dann soweit. Aus den Büchern „Hilfe! Ich bin ein Werwolf“, „Die schrecklichsten Mütter der Welt“ und „Ein Krokodil taucht ab“ galt es für die 12 Teilnehmer einen bekannten und unbekannten Textabschnitt vorzulesen. Das Jurorenteam bildeten der Bezirksbürgermeister Herr Dickneite, unser ehemaliger Schulleiter Herr Selke, Frau Gessel von der Stadtbücherei, Konrektorin Frau Röbbel, Vielleserin Marie aus der 10. Klasse sowie zwei Deutschlehrerinnen unserer Schule. Die Gewinner des diesjährigen Lesewettbewerbs waren gut verteilt, denn jede Jahrgansstufe war vertreten: Angelina aus der 6a belegte den 3. Platz, Celine aus der 7b den 2. Platz und Abdoulie aus der 5a war der beste Vorleser des gesamten Wettbewerbs!
Da alle Teilnehmer bereits Klassensieger waren, gab es für jeden Schüler einen kleinen Preis, für die drei besten zusätzlich noch Buchgutscheine, die die Buchhandlung Böhnert gespendet hatte.
Wir danken den Juroren, dem Team der Stadtbücherei Misburg und der Buchhandlung Böhnert in Kirchrode für ihre Unterstützung!

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.